© Jülicher Judoclub e.V. - Postfach 2027 - 52404 Jülich

Aktuelle Vereinsinfos

Unsere Facebookgruppe Neben unserer öffentlichen Facebookseite haben wir seit einiger Zeit auch eine interne Facebookgruppe. An alle Jülicher Judoka und ihr Angehörige oder Freunde: Klickt rechts auf das Logo und kommt in die Gruppe Jülicher Judoclub und diskutiert mit uns rund um Themen zum JJC.
Bildnachweise Alle Fotos dieser Seite sind, wenn nicht anders angegeben, vom Verein. Alle Informationen zu den Bildnachweisen im Impressum
Archiv bis 2011 Archiv bis 2011 Archiv 2012 Archiv 2012 Archiv 2013 Archiv 2013 Archiv 2014 Archiv 2014 Archiv 2015 Archiv 2015 Archiv 2016 Archiv 2016 Archiv 2017 Archiv 2017 Archiv 2018 Archiv 2018 Archiv 2019 Archiv 2019
05.06.2021 - Aktuelle Informationen zum Judotraining
Liebe Judoka, liebe Eltern unserer jugendlichen Mitglieder, die 7-Tages-Inzidenz liegt im Kreis Düren erfreulicherweise seit mehreren Tagen unter 35. Damit tritt die Stufe 1 in Kraft und Kontaktsport außen und innen mit bis zu 100 Personen mit Test ist erlaubt. Judotraining rückt somit in greifbare Nähe. Wir freuen uns darauf und tun unser Möglichstes, schnell wieder gemeinsam mit euch beginnen zu können. In der letzten Vorstandsversammlung am 31.Mai haben wir die nächsten Schritte besprochen. Wir holen gerade alle nötigen Informationen ein, um einen regelkonformen Trainingsbetrieb gewährleisten zu können. Hierzu gehören: * die Bestimmungen der Stadt Jülich * die Verfügbarkeit der Sporthalle * die Anpassung unseres Hygienekonzepts an die neuen Regelungen * die weiteren Bedingungen für Kontaktsport Wir benötigen jedoch etwas Vorlaufzeit. Am kommenden Dienstag, dem 8. Juni, treffen sich die Trainer, um mögliche Trainingszeiten und Bedingungen zu besprechen. Sobald wir Neuigkeiten haben, werden wir euch informieren. Um auf dem Laufenden zu bleiben, schaut bitte auch regelmäßig auf unsere Homepage.
14.06.2021 - Neue Rollen für die Mattenwagen
Mit dem Wiederbeginn des Trainingsbetriebes wurden die alten schwarzen Rollen ausgetauscht. Sie verursachten ab und an schwarze Streifen auf dem Hallenboden. Die noch vorhandenen festen Rollen sind demnächst dran. Damit investieren wir für eine saubere Turnhalle.
23.06.2021 - Informationen zum Training
Seit dem 15. Juni können wir wieder Training anbieten und dies wird an den drei Trainingstagen auch schon gut genutzt. Für alle jugendliche Judoka gibt es zusätzlich ein kleines Willkommensgeschenk, Sportbeutel mit Inhalt, der an die aktiven Teilnehmer verteilt wird. Hier zu sehen im Bild der 2. Dienstagsgruppe. Es gelten natürlich weiterhin die in der Corona-Schutzverordnung festgelegten Bedingungen. Dies bedeutet zur Zeit Rückverfolgbarkeit aller Sporttreibenden, sowie vollständig geimpft, bzw. ein gültiger Schnelltest. Hier reicht natürlich der bei den Schülern zweimal pro Woche in den Schulen vorgenommene Test. Leider können wir noch nichts zu einem Training in den Sommerferien sagen, hier steht noch eine Stellungsnahme der Stadt Jülich aus.
Zum Ende des Schuljahres hatte Bine schon länger angekündigt als Trainerin nicht mehr zur Verfügung zu stehen. Ihr Lebensmittelpunkt hat sich nach Simmerath verlagert und der zeitliche Aufwand für das wöchentliche Training ist nicht mehr gerechtfertigt. Für ihre Donnerstagsgruppe gab es daher zum Abschied Eis für die Kinder. Auch der Vorstand mit Leander und Frank, sowie Gertrud als Seniortrainerin, hatten dies zum Anlass genommen ihr persönlich zu danken. Im Jülicher Judoclub bleibt sie aktiv und wird ehrenamtlich viele Aufgaben und Aktionen weiterhin betreuen.
02.07.2021 - Dankeschön für unsere Trainerin Bine
Pressespiegel Pressespiegel
30.08.2021 - Donnerstagsgruppe mit neuer Trainerin
Mit Beginn des normalen Trainingsbetriebes konnte für die Donnerstagsgruppe um 16:00 Uhr eine Nachfolgerin für Bine Pfeiffer gefunden werden. Dorothea Scherer, die selbst mit 8 Jahren beim JJC begonnen hat, ist Trägerin des 1. Dan und besitzt die ÜL-Lizenz. Als Trainerin ist sie bereits einige Jahre tätig und verfügt über viel Erfahrung. Zur Zeit ist diese Gruppe auch noch gut aufnahmebereit.
23.02.2021 - Jahressichtmarken 2021
Die Jahressichtmarken sind eingetroffen. Die Verteilung erfolgt wie in den vergangenen Jahren in den Trainingseinheiten, wenn diese wieder möglich sind. Bitte zum Einkleben der Marken den Judopass mitbringen. Sollte jemand die Marke vorab dringend benötigen bitte den 1. Vorsitzenden kontaktieren.
28.09.2021 - Neuigkeiten
Vereinsleben neben dem Sport Beim Jülicher Judoclub gibt es einige Gruppen die sich regelmäßig oder ab und an treffen. So gibt es eine gemischte Kartenrunde die sich monatlich trifft. Gespielt wird nur zum Spass mit entsprechenden Kartenspielen. Eine männliche Gruppe startete vor kurzem wieder mit einem gemeinsamen Saunabesuch. Des weiteren gibt es eine WhatsApp-Gruppe zum Verabreden von gemeinsamen Motorradtouren. Diese Gruppen sind offen und wer mag ist willkommen. Ältere Bilder hierzu findet man unter „Vereinsleben“ Wer daran Interesse hat, auch Eltern, kann sich für weitere Informationen bei Leander Fürst melden. Hier unter „Kontakt“ über das Kontaktformular oder telefonisch. Erste Meisterschaft und Turnier im Kreis Nach der langen Corona bedingten Auszeit im Wettkampf starteten im Kreis Aachen die ersten offiziellen Wettkämpfe. Sakura Herzogenrath richtete diese aus. Es waren noch viele Auflagen zu erfüllen, zum Beispiel durften noch keine Zuschauer mit in die Halle. Insgesamt haben wohl daher viele Vereine ihre Judoka noch nicht gemeldet, entsprechend waren die meisten Gewichtsklassen nur mit einem bis maximal drei Judoka besetzt bei den männlichen Teilnehmern. Bei den Mädchen waren es noch wesentlich weniger. Von uns traten Leonardo und Vincent Bujnicki, sowie Nico Titz an. Alle hatten jeweils einen Gegner. Leonardo und Nico konnten sich leider nicht durchsetzen. Vincent gewann seine beiden Kämpfe gegen seinen Gegner jeweils mit Ippon. Mit ihnen freute sich Leander als Betreuer über zweimal Silber und einmal Gold.

Trainerassistentenausbildung erfolgreich beendet

Herzlichen Glückwunsch an die 34 jugendlichen Judoka, davon 5 von uns, die ihre Ausbildung erfolgreich beendet haben. In den Herbstferien wurde vom 11. bis zum 14.10.2021 in der Sportschule Hennef Theorie und Praxis vermittelt. Die Bilder zeigen aber auch, das der Spaß dabei nicht zu kurz kam. Vielen Dank an Maïa, Oliver, Philipp, Patrick und Sahand für eure Teilnahme.
Bilder von A. Andree, Y. Bouchibane u. A. Habersack

31. Jülicher Muttkrate-Turnier erfolgreich durchgeführt

Im März 2020 richteten wir das letzte große Bezirksturnier „Rurauen-Cup“ aus. Nach nun eineinhalb Jahren war es endlich wieder möglich auch etwas Normalität im Wettkampfgeschehen einzubringen. Die Meldezahlen für das traditionelle Muttkrate-Turnier zeigten, das Vereine und Judoka hierauf gewartet hatten. Das dies nur mit einem umfassendes Hygienekonzept durchgeführt werden konnte hat dabei nicht geschadet, konnten doch Judoka, Betreuer, Funktionäre und die Zuschauer sich sicher fühlen. Für uns hat dies im Vorfeld und auch bei der Ausrichtung zu wesentlich mehr Arbeit geführt, was wir jedoch gerne übernommen haben. Knapp 400 Meldungen waren eingegangen aus 37 Vereinen. Um die 360 Judoka kämpften an den beiden Tagen um den Sieg in ihren Alters- und Gewichtsklassen. Durch die getrennten Waagezeiten und die häufigen Siegerehrungen zwischen durch konnten die Zahlen der Anwesenden relativ niedrig gehalten werden. Bei der U11 männlich war es durch das Poolsystem jedoch etwas voller. Bezirksjugendleiter Kai-Uwe Windeck, Bezirkskampfrichterreferent Ibrahim El-Abdouni und seine Kampfrichter, sowie das bewährte Team des Jülicher Judoclub sorgten für einen reibungslosen Ablauf. Auch die Sanitäter der DLRG Bergheim brauchten nicht oft einzugreifen. Ergebnisse und Wettkampflisten findet man hier: https://www.nwjv.de/nc/aktuelle-meldungen/article/bet-muttkrate-2021-in-juelich

Jülicher Judoka erfolgreich bei Muttkrate-Turnier

Von unseren Judoka hatten sich 15 zum Kämpfen angemeldet, einige in zwei Altersklassen, so dass es 20 Starts gab. Betreut von Gertrud und Jürgen gaben sie ihr Bestes um auf das Siegerpodest zu gelangen. Den 1. Platz erkämpften sich Gisa (U13) und Tihomir (U11) Einen 2. Platz erreichten Henry und Tristan (U11) Dritte Plätze gab es für Emil, Cedric, Nicolas, Tobias (alle U11); Fatima, Carola, Melina (U13) und Oliver (U15) Auf 5. Plätze kamen Vincent (U13, U15) und Paul (U13) zweimal 7. wurde Nico (U13,U15) Alle Jülicher Judoka auf den Gruppenbildern.

Klickt auf die Fotos,

um sie zu vergrößern!

Seit der Flutkatastrophe mit der Zerstörung der Halle in Eschweiler trainiert eine Katagruppe regelmäßig bei uns. Jetzt war die erste Meisterschaft möglich. Nachfolgend ihr Bericht: Wiedereinstieg mit Vizemeistertitel Trotz vieler erforderlicher Maßnahmen zum Schutz vor Corona wollten die Teams vom 1. Budo Club Eschweiler und vom Jülicher Judoclub am Wochenende 06. Und 07. November auf den Deutschen Katameisterschaften im hessischen Elz antreten. Das erklärte Ziel war es in den Kategorien Kime-no-kata (Form der Entscheidung) zwei Paare in das Finale der top vier Paare zu bringen. In der Kategorie Kodokan-goshin-jutsu (Form der modernen Selbstverteidigung) war die Zielvorgabe unter die ersten fünf Paare deutschlandweit zu kommen. Die Leistungen der Vorrunde schienen gut genug für diese Zielvorgaben zu sein, doch am Ende fehlten drei Punkte, um das Paar Frenny Hoettgen / Olaf Müller im Finale unterzubringen. So mussten sich die Beiden mit dem undankbaren, aber dennoch hervorragenden 5.Platz bei ihrem ersten Start in dieser Kategorie Kime-no-kata auf Deutschen Meisterschaften, zufriedengeben. Eine ebenfalls sehr gute Leistung in dieser Kata zeigte die Paarung Guido Giesen mit unserem Gaststarter Stefan Horn vom Jülicher Judoclub, die die Konkurrenz auf dem 8.Platz ebenfalls unter den Top Ten beendeten. Die dritte Eschweiler Paarung Volker Degenhart und Jörn Stermann-Sinsilewski wollte nach der langen Corona-Pause und die zusätzlichen schwierigen Trainingsbedingungen durch die zerstörten Trainingsstätten durch das Hochwasser eine Standortbestimmung für eventuelle internationale Einsätze ermitteln. Zunächst gelang der Einzug in beide Finals. Mit dem anschließenden 4.Platz in der Kodokan-goshin-jutsu und dem deutschen Vizemeister in der Kime-no-kata zeigten die zwei, dass mit ihnen immer noch zu rechnen ist.
Erfolge bei den Deutschen Katameisterschaften

Gürtelprüfung

Vor kurzem wurden in der Dienstagsgruppe einigen Judoka ihre Urkunden der Gürtelprüfung überreicht. Auch die Urkunden und Stoffabzeichen der Judosafari waren endlich angekommen.

Der letzter Trainingstag 2021

Am letzten Trainingstag in diesem Jahr gab es wie immer für alle Gruppen ein spezielles Training. Bei den Jüngeren standen viele Spiele an. Bei den größeren Judoka wurde durch die jüngeren Trainer ein Circuittraining angeboten. Für alle Judoka hatten Gertrud und Leander noch je ein kleines Geschenk vorbereitet. Auch bei der Gymnastikgruppe gab es Plätzchen und Kuchen zum Abschluss.