© Jülicher Judoclub e.V. - Postfach 2027 - 52404 Jülich
Wegweiser
Rangliste und Erfolge
Aktuelles
Ausschreibungen Ausschreibungen Terminplan 2021 Terminplan 2021 Corona-Bestimmungen für NWJV-Wettkämpfe Corona-Bestimmungen für NWJV-Wettkämpfe
Kontrollen Trainer sind für die Einhaltung der Regeln und der entsprechenden Kontrollen verantwortlich. Im Wartebereich vor dem Listeneintrag ist eine Schutzmaske zu tragen. Um die Kontrollen zu erleichtern, werden Listen der Teilnehmer bezüglich ihres 2G Status geführt. Bei den ersten Kontrollen sind Abgleiche der Nachweise und soweit nicht persönlich bekannt mit dem Personalausweis vorzunehmen. Die Kontrolle erfolgt via CovPassCheck-App oder Prüfung des Impfausweises. Die Teilnahmelisten dienen weiterhin zur Erfassung der Judokas, parallel via App. Hygienekonzept für Veranstaltungen in Innenräumen Das vorhandene, mit dem zuständigen Gesundheitsamt abgestimmte Hygienekonzept bleibt bestehen, ausgerichtet auf 2G. Dieses muss nun auch darstellen, wie die 2G Regeln kontrolliert werden. --> Zutritt nur nach KONTROLLE <-- Schützt Euch und die Anderen. Euer JJC-Vorstand
Sportbetrieb in NRW auf Grundlage der CoronaSchVO NRW
Trainingsteilnehmerdatenblatt Trainingsteilnehmerdatenblatt
Für die Regelungen ab dem 13.01.2022 bis zum 09.02.2022 gibt es vom LSB eine sehr übersichtliche Zusammenfassung:
Aktuelle Corona-Infos
Neue Coronaschutzverordnung: Was gilt für den Sport? Neue Coronaschutzverordnung: Was gilt für den Sport? Download: Tabelle als PDF Download: Tabelle als PDF drinnen: 2G+ (ausschließlich geimpft und genesen mit zusätzlichem Test oder Boosterimpfung) Immunisierten und getesteten Personen gleichgestellt (geimpft/genesen/getestet)  Altersnachweis* ggf. erforderlich  Eltern-Kind-Angebote: Eltern fallen unter die 2G+ Regel wenn sie aktiv am Sportgeschehen teilnehmen  Kinder Begleitung/ Hilfe bei Umkleide: Begleitperson 2G (Zuschauerregelung) Zutritt zu Hallenbädern nur mit 2G+ Immunisierten und getesteten Personen gleichgestellt (geimpft/genesen/getestet)  Altersnachweis* erforderlich Müssen die 2G+ Vorgaben erfüllen (geimpft oder genesen und getestet) Personen müssen immunisiert sein, Schultest gilt nicht als Immunisierungsnachweis  Das zusätzliche Testerfordernis "+"  kann durch einen Schul-Testnachweis (Schülerausweis ist ausreichend) oder eine Boosterimpfung erfüllt werden  Vor-Ort-Testungen durch die Vereine sind möglich Müssen die 2G+ Vorgaben erfüllen (geimpft oder genesen und getestet oder geboostert)  Vor-Ort-Testungen durch die Vereine sind möglich Trainer*innen Übungsleiter*innen Zuschauer Ligen und Wettkämpfe Orientierungshilfe zum Sportbetrieb in NRW auf Grundlage der CoronaSchVO NRW wirksam ab 13.01.2022 Jugendliche die keine Schüler*innen mehr sind und Erwachsene Immunisierten Personen gleichgestellt (geimpft/genesen)  Altersnachweis* erforderlich Erlaubter Sportbetrieb Kinder und Jugendliche bis zum 16. Geburtstag Kinder bis zum Schuleintritt Schüler*innen ab dem 16. Geburtstag Immunisierten Personen gleichgestellt (geimpft/genesen)  Altersnachweis* ggf. erforderlich Auf Basis der CoronaSchVO gültig ab 13.01.2022; Stand 11.01.2022 draußen: 2G (ausschließlich geimpft und genesen) Müssen die 2G Vorgaben erfüllen (geimpft oder genesen)  Personen müssen immunisiert sein, Schultest gilt nicht als Immunisierungsnachweis Müssen 2G Status (immunisiert) oder einen offiziellen Test nachweisen, der nicht älter als 24 Stunden (Antigen- Schnelltest) bzw. 48 Std. (PCR •Test) ist. Bei fehlender Immunisierung muss bei der gesamten Ausübung der Tätigkeit eine Maske getragen werden. Übergangsweise ist die Teilnahme für Nicht-Immunisierte an offiziellen Ligen und Wettkämpfen (incl. Training) auch mit einer ersten Impfung und zusätzlichem PCR Test (48 Stunden) möglich. Teilnahme von Nicht-Immunisierten Profisportlern auch weiterhin mit PCR Test (48 h) möglich. *Altersnachweis: durch Kinder-/Personalausweis, Schülerausweis oder ähnliches, Erklärung der Eltern Müssen die 2G Vorgaben erfüllen (geimpft oder genesen) - 2G (drinnen und draußen) - Bei mehr als 250 Personen darf die zusätzliche Auslastung nur 50% der über 250 Personen hinausgehenden Höchstkapazität liegen; insgesamt sind höchstens 750 Personen zugelassen. - Die vorgenannten Zahlen umfassen Sportler und Zuschauer. Personal (Trainer, ÜL, Schiedsrichter, Sicherheitskräfte etc.) werden nicht mitgezählt. Profisportler gelten als Beschäftigte und werden ebenfalls nicht mitgezählt. - Wenn keine oder nicht ausreichend Sitzplätze vorhanden sind, dürfen Stehplätze besetzt werden.
Die Beitragsmarken sind angekommen. Bitte die Judopässe zum Einkleben in die Turnhalle mitbringen.
Beitragsmarken 2022